Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Ausgabe 44

Folie1.JPGLiebe Leser_innen von KULT_online,

 

wir blicken  auf einen ereignisreichen Sommer zurück: So erhielt Europa die Chance, sich gegenüber geflüchteten Menschen humanitär zu positionieren. Die wichtige Solidarität vieler brach sich dabei an stumpfen Ressentiments weniger, die erneut ihre immensen Privilegien rücksichtslos zu verteidigen versuchten. Auch in der vorliegenden Ausgabe dachten manche unserer Autor_innen über diesen Ausschluss und die Aneignung des „Anderen“  nach. Etwa im Zusammenhang mit intellektuellen Eigentumsrechten indigener Kulturen, mit dem Zustand partizipativen Musealisierens im Migrationsdiskurs, hinsichtlich rassistischer Töne in populären Musikkulturen oder mit Blick auf universalistische bzw. partikularistische Menschenrechtsdebatten.

 

Diese und andere Rezensionen werden ergänzt durch gleich vier Berichte zu unterschiedlichen Veranstaltungen im weiteren Umfeld des Graduiertenzentrums. Mit einer besonders hochkarätigen Besetzung fiel dabei die „Law’s Pluralities“-Konferenz auf: An insgesamt vier Tagen diskutierten die Teilnehmenden verschiedene Ausprägungen rechtlicher Normzusammenhänge und verwiesen auf kulturwissenschaftlich bedeutsame Interdependenzen: Auf Pluralitäten des Rechts im kulturellen, narrativen, bildlichen und geschlechtlichen Sinne.

 

Wie immer wünschen wir Ihnen eine gute Lektüre!

 

Mit freundlichen Grüßen,

Marcel Wrzesinski

 

KULT_berichte

IMG_6612.jpg

Social Business, Cooperatives and Trade Unions in South Europe

Study Trip by Scholars of the Hans Böckler Foundation, Basque Country and Portugal, April 25 - May 5, 2015

 

A report by Jens Becker, Alexander Braun, Lennard Bunge, Pascal Geißler, Kathrin Jurkat, Florian Kaufmann, Isabel Makhoul, Jenny Stiebitz, Manuel Tabiou and Bahar Ucar

plakat_LawsPluralities_web.jpg

Law's Pluralities and the Place of Law among the Plurality of Normativities

"Law's Pluralities. Cultures. Narratives. Images. Genders", Justus-Liebig-Universität, Giessen, May 6 - 9, 2015

 

A report by Angela Condello

conference_participants.jpg

Conference Report on "Literature and Cultural Change"

"Literature and Cultural Change: International Conference", Justus-Liebig-Universität/International Graduate Centre for the Study of Culture, Giessen, May 20 - 23, 2015

 

A report by Tom Clucas

CHCI_Tagung_StateC.jpg

 

Zählen und Erzählen. Eine Tagung zu numerischen Ansätzen in den Geisteswissenschaften

"Humanities by the Numbers", 2015 Consortium of Humanities Centers and Institutes (CHCI) Annual Meeting, Center for the Humanities, University of Wisconsin-Madison, 5. – 7. Juni 2015

 

Ein Bericht von Ingo Berensmeyer und Eva-Maria Müller

 

 KULT_rezensionen

garbe_drahos_intellectual property.jpg

The New Voyages of the Santa María: Indigenous People and the (Post-) Colonial Order of Intellectual Property

Drahos, Peter: Intellectual Property, Indigenous People and their Knowledge. Cambridge: Cambridge University Press, 2014. 

 

A review by Sebastian Garbe

 

wehde_bluche_neuzugänge.jpg

Über Grenzen des Museums. Partizipatives Erzählen von Migrationsgeschichten im Projekt "Neuzugänge"

Bluche, Lorraine, Christine Gerbich, Susan Kamel, Susanne Lanwerd und Frauke Miera (Hg.): Neuzugänge. Museen, Sammlungen und Migration. Eine Laborausstellung. Bielefeld: transcript, 2013.

 

Eine Rezension von Katja Wehde

rahimi_mende_kultur.jpg

Menschenrechtsschutz für das Kollektiv. Ein Seiltanz mit der Kultur

Mende, Janne: Kultur als Menschenrecht? Ambivalenzen kollektiver Rechtsforderungen. Frankfurt/New York: Campus, 2015.

 

Eine Rezension von Tara Rahimi

winkler_king_beyond hate.jpg

Do Racists Play Video Games? The Dialectic Relation of White Supremacists to Popular Culture

King, C. Richard and David J. Leonard: Beyond Hate. White Power and Popular Culture. Surrey: Ashgate Publishing Limited, 2014.

 

A review by Robert A. Winkler

mcneill_sandten_detective.jpg

Holmes under the Magnifying Glass: Questioning the Conventions of Detective Fiction

Sandten, Cecile, Gunter Süß und Melanie Graichen (Hg.): Detective Fiction and Popular Visual Culture. Trier: WVT, 2013.

 

A review by Elizabeth McNeill

braselmann_braun_campus shootings.jpg

Bedrohte Wissenschaft, Bedrohliche Wissenschaftler_innen. Amokläufe an Universitäten als Folge von Ökonomisierungsprozessen?

Braun, AndreasCampus Shootings. Amok an Universitäten als nicht-intendierte Nebenfolge der Hochschulreform. Bielefeld: transcript, 2015.

 

Eine Rezension von Silke Braselmann

goppelsröder_sakamoto_2014.jpg

Audiovision und Rhythmus. Die „Bildwelten des Wissens“ auf der Suche nach der Verbindung von Hören und Sehen

Sakamoto, Yasuhiro und Reinhart Meyer-Kalkus (Hg.): Bildwelten des Wissens 10,2. Bild - Ton - Rhythmus. Bildwelten des Wissens, Kunsthistorisches Jahrbuch für Bildkritik. Berlin: de Gruyter, 2014.

 

Eine Rezension von Fabian Goppelsröder

 

weber_korte_emotionen.jpg

Über die Macht politischer Emotionen. Zwischen Demokratiestabilisierung und populistischer Mobilisierung

Korte, Karl-Rudolf (Hg.): Emotionen und Politik. Begründungen, Konzeptionen und Praxisfelder einer politikwissenschaftlichen Emotionsforschung. Baden-Baden: Nomos, 2015.

 

Eine Rezension von Anne-Kathrin Weber

hermann_neumann-fremde.jpg

„Im Gespräch mit den Dingen“. Über den epistemischen Wert des Fremdkörpers

Neumann, Birgit (Hg.): Präsenz und Evidenz fremder Dinge im Europa des 18 Jahrhunderts. Göttingen: Wallstein, 2015.

 

Eine Rezension von Beatrice Herrmann