Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Brotkrumen-Navigation | Direkt zur Navigation | vertikale linke Navigationsleiste | Website durchsuchen | Direkt zum Inhalt | vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen | Aktionen/Tools: Drucken, Permanent Link, to the English version, zur deutschen Version | Fussbereich: Sitemap, Barrierefreiheit, Hilfe und Login fuer Redakteure

Artikelaktionen
  • Permanent Link

Häusliche Kinderarbeit in Nigeria – Besseres Leben in einer hybriden Gesellschaft?

Eine Rezension von

jakob tambo


Gankam Tambo, Ina: Child Domestic Work in Nigeria. Conditions of Socialisation and Measures of Intervention. (Historisch-Vergleichende Sozialisations- und Bildungsforschung Band 13). Münster/New York: Waxmann, 2014.

Ina Gankam Tambo beleuchtet in ihrem Werk "Child Domestic Work in Nigeria, Conditions of Socialisation and Measures of Intervention" die Thematik der häuslichen Kinderarbeit anhand verschiedener Zugänge umfassend und weckt somit ein tieferes Verständnis für die Thematik als Phänomen eines historisch gewachsenen Gesellschaftssystems. Unter Bezugnahme auf einschlägige theoretische Rahmungen zur Gesellschaft und Sozialisation wird eigenes Datenmaterial aus Interviews und Gruppendiskussionen weitreichend analysiert; sie fragt dabei welche Rolle häusliche Kinderarbeit für die Gesellschaft und die direkt betroffenen Akteure spielt.


  >Inhaltsverzeichnis     > English Abstract            

Ina Gankam Tambo untersucht für ihre Dissertation häusliche Kinderarbeit in Nigeria. Entstanden ist eine breit angelegte Studie welche auf mehreren Ebenen die Thematik beleuchtet. Diese Ebenen bestehen einerseits in einem qualitativen Zugang durch Interviews und Gruppendiskussionen mit den betroffenen Kindern selbst, sowie mit Eltern, Arbeitgebern und den Mittelsmännern; Andererseits aus einer umfassenden Beschreibung der historischen Rahmung, der gesellschaftlichen und politischen Strukturen in Nigeria, sowie einschlägiger internationaler politischer Dokumente (zum Beispiel den ILO Konventionen 138 und 182).

Gankam Tambos Forschung wird dabei von drei zentralen Forschungsfragen geleitet: Wie verändert sich traditionelle Erziehung in Nigeria hinsichtlich der Reichweite, die häusliche Kinderarbeit einnimmt? Wie schätzen Kinderarbeiter und andere relevante Akteure ihre Sozialisationsbedingungen ein? Auf welche politischen, pädagogischen und kinderrechtsbasierten Maßnahmen sowie Strategien setzt Nigerias Regierung bezüglich häuslicher Kinderarbeit?

Diese drei Forschungsfragen strukturieren das Buch maßgeblich. Beginnend mit einem ausführlichen historischen Abriss  wird der Leser in die Thematik der häuslichen Kinderarbeit in Nigeria eingeführt. Im Detail wird dabei beschrieben welchen gesellschaftlichen Stellenwert häusliche Kinderarbeit hatte und bis heute hat, trotz politischer nationaler und internationaler Konventionen oder Gesetze. Ausgehend von Nigerias durch Kolonialismus, fortschreitendem Kapitalismus und Globalisierungsprozessen gekennzeichneten Vergangenheit, nutzt die Autorin die theoretischen Ansätze der kulturellen Hybridität von Homi K. Bhabha, der Sozialisation in Anlehnung an Uri Bronfenbrenner beziehungsweise dessen Weiterentwicklung durch Klaus Hurrelmann, sowie schließlich den Ansatz des Capability Approachs. Sie versucht dabei die Thematik der häuslichen Kinderarbeit im gesellschaftspolitischen Zusammenhang zu sehen.

Nach dem historischen Abriss und einer Erläuterung der Methodologie stellt die Autorin im vierten Kapitel ihres Buches die Ergebnisse ihrer Datenerhebung vor. Die Interviews und Gruppendiskussionen mit betroffenen Kindern, ihren Eltern und Arbeitgebern ermöglichen es ihr, auf die zweite forschungsleitende Fragestellung, die eigene Einschätzung der Sozialisationsbedingungen, einzugehen. Das erhobene Datenmaterial wurde anhand der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring und unter Bezug auf Coping Strategien von Kinderarbeitern ausgewertet. Des Weiteren setzt sie ihre Quellen zu den zwölf Rechten der Afrikanischen Bewegung der arbeitenden Kinder und Jugendlichen (AMWCY), des Capability Approachs sowie des Sozialisationsansatzes nach Adick und Nestvogel in Beziehung.

Außerdem verdeutlicht sie anhand des qualitativen Materials bestehende Unterschiede der häuslichen Kinderarbeit bei Mädchen und Jungen zu ihren verwandten und nicht-verwandten Arbeitgebern. Dadurch dass sowohl Kinder, Eltern und Arbeitgeber interviewt wurden, werden die unterschiedlichen Sichtweisen der einzelnen Akteure kontrastiert. Es zeigt sich weiterhin wie bedeutsam häusliche Kinderarbeit im Gesellschaftssystem Nigerias ist. Die Hoffnung von Kindern aus ländlichen Regionen auf eine bessere Schulbildung wird als eine Erklärung dafür genannt, warum Kinder als Arbeitskräfte in fremde Haushalte entsandt werden.

Im letzten Teil ihrer Arbeit analysiert Gankam Tambo häusliche Kinderarbeit auf politischer Ebene mit Blick auf Regularien und Gesetze im nationalen beziehungsweise internationalen Kontext. Theoretisch gerahmt wird dieser Abschnitt durch die World Polity Theorie von John W. Meyer.

Insgesamt ist diese Monographie sehr gut und verständlich geschrieben. Der Leser erhält nicht nur einen breiten Einblick in die historische Bedingtheit und gesellschaftliche Einbettung der häuslichen Kinderarbeit Nigerias, sondern auch einen Überblick zu aktuellen, einschlägigen nationalen und internationalen Gesetzen. Um häusliche Kinderarbeit in ihrem ganzen Spektrum innerhalb eines gesellschaftlichen Systems und als Gegenstand sozialisatorischer Praxis zu verstehen, wird die Thematik sowohl durch theoretische Zugänge, als auch durch Interviews und Gruppendiskussionen erörtert. Der Forschungsprozess wird dadurch transparent, da Gankam Tambo ihre eigene Person als Forscherin mitreflektiert. Zudem sind im Anhang zahlreiche Diagramme, Tabellen und schließlich die Interviewleitfäden vorzufinden.

 

 

Gankam Tambo, Ina: Child Domestic Work in Nigeria. Conditions of Socialisation and Measures of Intervention. (Historisch-Vergleichende Sozialisations- und Bildungsforschung Band 13). Münster/New York: Waxmann, 2014. 384 Seiten, broschiert, 39.90 Euro. ISBN: 978-3830931416 
 

 

Inhaltsverzeichnis

 

Introduction ...  15


1 Child Domestic Work as Subject of Research and Intervention ... 22

1.1 Understanding "Domestic Work" ... 22

1.2 A Historical and regional Overview of Child Domestic Work ... 24

1.2.1 Modern Age Child Domestic Work in Europe and North America ... 24

1.2.2 Current International Debates on Child Domestic Work ... 31

1.3 Legal Regulations of Child Domestic Work in the Western World ... 49

1.3.1 The Concept of Childhood in the 15th to the 19th Century ... 49

1.3.2 Legal Acts Concerning Child Domestic Works from the 15th to the 19th Century ... 51

1.4 Approach of this Study ... 55

1.4.1 Research Gaps in the Literature ... 55

1.4.2 Child Domestic Work in Comparative Education ... 56

1.5 Theoretical Framework ... 58

1.5.1 Cultural Hybridity ... 58

1.5.2 Socialisation ... 64

1.5.3 World Polity Theory ... 74

1.6 Research Questions of the Study ... 78

 

2 Methodology ... 79

2.1 Field Research in Nigeria ... 79

2.1.1 The Stakeholder Sample ... 80

2.1.2 Interviews ... 82

2.2 Methodological Approach to the Data Analysis ... 87

2.2.1 Qualitative Content Analysis ... 88

2.2.2 Process of Data Analysis ... 89

2.3 Quality Criteria of the Research ... 94

2.4 Reflections on the Dynamics of Cross-Cultural Research ... 98

 

3 Historical Developments of Parenting and Education in Nigeria ... 102

3.1 Methodological Approach ... 102

3.2 Nigeria Before and After Independence ... 104

3.2.1 Nigeria until 1960 ... 104

3.2.2 Post-Colonial Developments in Nigeria ... 106

3.2.3 Nigeria Today ... 111

3.3 Changes in Nigeria's Social Security Systems ... 113

3.3.1 Defining Social Security and Social Protection ... 113

3.3.2 Social Security Systems in Nigeria before and during Colonial Rule ... 115

3.3.3 Present Social Security Systems in Nigeria ... 118

3.4 Changes in Nigerian Patterns of Parenting and Education ... 126

3.4.1 Influences on Pre-Colonial Nigerian Parenting Systems ... 126

3.4.2 Introduction of Western Formal Education ... 132

3.4.3 Child Work and Child Domestic Work in Nigeria ... 136

3.5 Conclusion: Child Domestic Work in Nigeria's Hybrid Society ... 148

3.5.1 Postcolonial Emergence of Nigeria's Hybrid Society ... 148

3.5.2 Ambivalent Effects of Nigeria's Hybrid Culture on Indigenous

Patterns of Parenting ... 150

 

4 Child Domestic Workers Conditions of Socialisation ... 153

4.1 Methodological Approach of Data Evaluation ... 153

4.1.1 The Child Domestic Workers Sample ... 154

4.1.2 Analysis of the Interviews with Child Domestic Workers ... 156

4.2 Motivations for Child Rural-Urban Migration ... 163

4.2.1 Pull-Factors for Migration from a Childs Perspective ... 163

4.2.2 Reasons of Parents to Send out Children ... 172

4.2.3 Reasons of Employers to Employ Children ... 175

4.2.4 Reasons of the Intermediary to Place Children ... 180

4.3 The Children’s Perception of Working and Living Conditions ... 186

4.3.1 Working and Living Conditions according to the 12 Rights of Working

Children and Youth ... 186

4.3.2 Perception of Child Domestic Workers Working and Living Conditions with

Regard to Kinship ... 201

4.3.3 Child Domestic Workers Working and Living Conditions with Regard to Gender ... 210

4.4 Child Domestic Workers Working and Living Conditions from the Perspective of Employers and their Children ... 212

4.4.1 Conditions of Socialisation from the Perspective of Employers ... 212

4.4.2 Conditions of Socialisation from the Perspective of the Employers Own Children ... 229

4.5 Child Domestic Workers Coping Strategies when Faced with Aversive Working and

Living Conditions ... 239

4.5.1 Coping Strategies of Children ... 240

4.5.2 Child Domestic Workers Coping Strategies ... 242

4.5.3 Child Domestic Workers Self-Regulation and Awareness ... 247

4.6 Conclusion: The Impact of Child Domestic Work on Conditions of Socialisation ... 255

4.6.1 Child Domestic Work in Nigeria's Hybrid Society – The Macro-Social Level ... 256

4.6.2 The Intersecting Discriminating Effects of Child Domestic Work

 – The Interaction and Action Level ... 257

4.6.3 The Status of Well-Being of Child Domestic Workers – The Individual Level ... 262

 

5 Measures of Intervention in Child Domestic Work in Nigeria ... 265

5.1 Methodological Approach to the Analysis of Interventional Measures on

Child Domestic Work in Nigeria ... 265

5.1.1 Definition of Political and Pedagogical Measures of Intervention ... 265

5.1.2 The World Polity Theory and the Implementation of Political and

Pedagogical Interventional Measures ... 266

5.1.3 Data Evaluation Regarding Political and Pedagogical Interventional Measures on

Child Domestic Work in Nigeria ... 267

5.2 Current International Legal Regulation of Child Work and Child Domestic Work ... 272

5.2.1 International Legal Regulation of Child Domestic Work ... 273

5.2.2 Examples for Practical Responses to Child Domestic Work from an

International Perspective ... 277

5.3 Implemented Political and Pedagogical Measures of Intervention in Child Domestic

Work in Nigeria – Results from the Field Study ... 279

5.3.1 Political Interventional Measures on Child Domestic Work ... 279

5.3.2 Political Measures of Intervention on Child Domestic Work on the

Meso-Social Level ... 290

5.3.3 Pedagogical Interventional Measures on Child Domestic Work ... 299

5.3.4 International Standards of Human Rights Education on Pedagogical Measures of Intervention ... 314

5.4 Conclusion: Interventional Measures on Child Domestic Work in Nigeria's Hybrid Society ... 320

5.4.1 Ambivalent Effects of Nigeria's Hybrid Culture on Interventional Measures on

Child Domestic Work – A Macro- and Meso-Social Perspective ... 320

5.4.2 Correspondence of Interventional Measures with Child Domestic Workers

Conditions of Socialisation – A Micro-Social Perspective ... 324

5.4.3 Social transformation through Subject-Oriented Implementation of

Global Child-Related Policies ... 329

 

6 Summary and Outlook ... 331

6.1 Summary of Main Results ... 331

6.2 Discussion of the Theoretical Perspectives Applied to Child Domestic Work ... 334

6.2.1 The Relevance of Postcolonial Research on Child Domestic Work and for

Comparative Education ... 335

6.2.2 The Impact of the Capabilities Approach for the Research on Child Domestic

Work and for Comparative Education ... 337

6.2.3 Theoretical Relevance of the World Polity Theory for Research on Child Domestic

Work and for Comparative Education ... 338

6.3 Perspectives for Further Research and Action ... 339


Annex ... 342

References ... 352

 

  
Domestic child work in Nigeria – A better life within a hybrid society?

Ina Gankam Tambo highlights in "Child Domestic Work in Nigeria, Conditions of Socialisation and Measures of Intervention" the issue of domestic child labor on the basis of different approaches and thus provides a deeper understanding of those issues as a part of a historically grown social system. With reference to relevant theoretical framings of society and processes of socialization, her own data, namely interviews and group discussions, allow a wide-ranging analysis; she aims at explaining the issue of domestic child labor and its importance for those who are concerned.

 


© bei der Autorin und bei KULT_online